Tai Chi Fragende/r

Was hat es mit den 5 Familienstilen im Tai Chi Chuan auf sich?

Markus Feichtenbeiner
Markus Feichtenbeiner
Im wesentlichen gibt es im Tai Chi Chuan 5 große, d.h. am meisten verbreitete Stile (neben vielen kleineren Familienstilen). Je nach Region sind die Stile unterschiedlich bekannt und vertreten.

Die erste Familie, die auch den Namen der Kampfkunst Tai Chi Chuan prägte, war die Familie Chen. In dieser Tradition lernten viele Schüler, die später selbst zu Meistern wurden und auch die Kunst des Tai Chi Chuan prägten, veränderten und weiterentwickelten. Diese gaben dann dem Stil ihren Namen.

Daraus sind die heute bekannten 5 großen Stile des Tai Chi Chuan entstanden:

Chen Stil, Yang Stil, Wu Stil, Wu(Hao) Stil, Sun Stil

Oft werden Sie auch als Chen Tai Chi, Yang Tai Chi, Wu Tai Chi, Wu (Hao) Tai Chi, Sun Tai Chi bezeichnet.

Eine vereinfachte Übersicht in Form eines Stammbaums finden Sie hier:
http://www.taichi-training.de/info/Tai-Chi-Geschichte.php

Jeder Stil zeichnet sich durch eigene Formen und Trainingsmethodiken aus und man kann nicht pauschal sagen, welcher Stil für was steht, auch wenn das gerne mal versucht wird. Schließlich liegt es auch am Lehrer was und wie er unterrichtet. Und jeder Stil ist und bleibt nun einmal die alte weiche chinesische Kampfkunst Tai Chi Chuan.

Wer neu mit dem Tai Chi Chuan beginnt, sollte sich ruhig ein paar verschiedene Schulen ansehen, um herauszufinden wo er sich am besten aufgehoben fühlt, und auch nicht scheuen den Lehrer nach seiner Ausbildung und seinem Unterrichtsschwerpunkt zu fragen. Gerade wenn man Interesse an der Kampfkunst Tai Chi Chuan hat, ist es wichtig vorher nachzufragen, ob dieser Aspekt auch unterrichtet wird.
Copyright © www.taichi-training.de, 2009 - 2017
Menü
x
Info
 
 
 
   
Berlin   Nürnberg   überall
Wu-Stil Tai Chi Chuan - Training
Markus
Feichtenbeiner
geprüfter Tai Chi Chuan Lehrer
staatlich geprüfter Physiotherapeut